Was bringt uns 2022?

Familienbild im Schlosspark Neustrelitz am 31.12.2021

Anno Domini 2021.

Zum Jahresabschluss haben wir eine Tour durch Deutschland gemacht. Genauer, eine Tour durch den Osten und Nordosten Deutschlands.

Uns war es wichtig, Freunde zu besuchen, die wir möglicherweise erst in 4 Jahren wiedersehen. Nebenher haben wir auch ein paar touristische Ziele angesteuert: Wir waren in der Lutherstadt Wittenberg, haben dort das Melanchthon-Haus besucht, Fotos mit den Statuen von Martin Luther und Philipp Melanchthon gemacht und sind die Schlosskirche hinaufgestiegen. Ja, das ist die Kirche an der Martin Luther am 31. Oktober 1517 die 95 Thesen angeschlagen hat. Auf dem Turm haben wir das Luther-Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“ gesungen. Schön wars.

https://youtube.com/shorts/j4tq3pkTRyw?feature=share

Über Berlin und seine Wahrzeichen ging es dann zum Übernachten auf das Freizeitgelände Reiherhals. Das ist einen Besuch wert, auch wenn wir hier nur zum Schlafen waren. Das Stichwort lautet hier: Bootfahren auf der Mecklenburger Seenplatte.

Sylvester haben wir in Uckermünde verbracht. Freunde von uns sind dorthin gezogen um dort ihrer Berufung als Christen nachzukommen. Wir waren nicht lange dort, aber wir haben gesehen, dass Gottes Gnade durch sie wirkt! Betet bitte für den Osten.

Am Neujahrstag ging es über Brandenburg an der Havel, Ribbeck im Havelland (inkl. Birnbaum) und Quedlinburg zurück nach Hause. Besonders Quedlinburg hat es uns angetan. Wir waren zwar erst nach Sonnenuntergang dort, aber gerade das Erkunden beim Straßenlaternenlicht schien uns besonders Stimmungsvoll zu sein.

Schiefes Haus in Quedlinburg am Neujahrstag

Uns als Familie hat dieser kurze Trip gut getan und nebenher unsere Abschiedstour eingeleitet. In den nächsten Wochen stehen viele Besuche und Projektvorstellungen an, der Container wird gepackt, die letzten Dinge geregelt und ja, gearbeitet wird auch noch…

Danke, dass du für uns betest.
Unser größtes Anliegen aktuell ist – das haben wir bei unserem Spaziergang durch Quedlinburg thematisiert – dass wir als Missionare Frucht bringen können, indem wir Gott durch uns wirken lassen.

Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wenn jemand in mir bleibt und ich in ihm bleibe, trägt er reiche Frucht; ohne mich könnt ihr nichts tun.

Johannes 15,5 (NGÜ)

3 Kommentare zu „Was bringt uns 2022?

  1. Liebe Familie, ist mein Laptop daran schuld, dass ich euer Video nicht sehen kann? Oder haben vielleicht alle das Problem? 😉 Lieben Gruß, Veronique

    Gefällt mir

  2. Liebe Hipkes,

    danke für eure Nachrichten. Schön, dass wir auf diese Weise an eurem Leben und Dienst teilhaben dürfen. Schön, dass ihr vor allem „den Osten“ nochmal bereisen durftet 😉 (da kommt Eva-Maria nämlich her :-)) Wir wünschen euch viel Kraft und Gelingen bei den Vorbereitungen und allen Herausforderungen die damit zu tun haben.

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Weil Gott uns gesandt hat …

    Eva-Maria & Daniel Mobil + WhatsApp: +49 171-4777563 Tel: +49 2104-173657

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: